Im April 2005 bekam ich, Thomas Harm, die Gelegenheit mich an der Gemeindejagd in Leezen zu beteiligen.

Schnell stellte ich fest, das ein brauchbarer Jagdhund zur waidgerechten Jagd notwendig ist.

Es stellte sich die Frage einen ausgebildeten Jagdhund anzuschaffen oder einen Welpen. Meine Frau und ich entschieden uns dann doch für den Erwerb eines Welpen.

So wurde im Dezember 2005 unsere Hündin "Birke vom Viöler Land" angeschafft.

 

 

Da wir von der Jagdhundeausbildung wenig Kenntnisse hatten, haben wir uns an die Jagdhundausbilder Heidi Fitzner und Gerd Büge gewandt, die im Kreis Segeberg sehr erfolgreich die Ausbildung der Jagdhunde durchführen.

Da Birke im Oktober 2005 gewölft wurde, war sie im darauffolgenden Jahr noch für die VJP zu jung. Im Mai begannen wir mit der Ausbildung zur HZP. Am Ende des Kurses stellten unsere Ausbilder fest, dass Birke schon mit 10 Monaten alle Vorraussetzungen zur HZP erfüllte.

Die HZP wurde dann in Ochsenwerder mit 185 Punkten als Suchensieger bestanden.

Die Arbeit und die Ausbildung der Hunde machte uns sehr viel Freude und so kamen wir aufgrund der guten Erfolge unserer Birke zur Zucht von Kleinen Münsterländer Jagdhunden.